Ein Wochenende mit Charlie Chaplin

getestete Erlebnisse

Vor einiger Zeit erzählte meine Freundin, dass Sie gerne mal wieder nach Vevey fahren möchte und dass Charlie Chaplin Museum besuchen möchte.

Wie passend, dass ich erst vor kurzem unser Erlebnis «Aufenthalt Charlie Chaplin für 2» im Shop entdeckt habe.

Also sofort Gutschein gekauft und verschenkt. Die Freude war gross. Sofort hat meine Freundin das Wochenende festgelegt und die Buchungsanfrage gesendet.

Kurz vor dem gewählten Wochenende habe ich mich noch ein wenig über Vevey informiert und dann gings schon los.

Das Hotel «Modern Times» liegt gleich bei der Autobahnausfahrt und ist einfach zu finden. Schon auf dem Parkplatz sehen wir die erste Statue von Charlie Chaplin und natürlich auch bei der Beschriftung des Hotels. Beim Eintreten ins Hotel ist Charlie Chaplin wiederum allgegenwärtig – überall sind Bilder von ihm zu sehen und auch kleine alte Automaten auf welchem Filme von Charlie zu sehen sind, wurden aufgestellt.

Beim Einchecken hat uns die sehr freundliche Mitarbeiterin über alles informiert und uns auch gleich die Eintrittskarten fürs Museum gegeben.  Zusätzlich haben wir noch 2 Charlie-Chaplin-Melonen-Hüte erhalten – sehr cool ????

Zuerst haben wir aber dann mal das Hotelzimmer bezogen. Das Zimmer war gemütlich, geräumig, modern und natürlich sehr sauber. Hier fühlt man sich definitiv wohl! Auch sehr cool – im Flur jedes Zimmers hat es einen Wasserspender mit Wasser aus lokaler Quelle, je nach Wunsch mit oder ohne Kohlensäure.

Nach dem einchecken haben wir uns Richtung See aufgemacht um es uns dort bei Winter-Sonnenstrahlen erstmal in einem Café gemütlich zu machen. Nach der Stärkung noch kurz ein Foto mit der Statue von Charlot (Charlie Chaplin) und der sehr coolen «Gabel von Vevey» – danach ein Besuch im Alimentarium.  Das weltweit erste und einzige Museum das sich seit über 30 Jahren dem Thema der Ernährung widmet. Spielerisch und interaktiv erlebt man eine Reise in die Welt des Essens und der Ernährung. Der Rundgang war spannend, der Eintritt moderat (13.- für Erwachsene, 4.- für Kinder bis 15 Jahre).

Doudou❤️-20190125_093128
IMG_20190119_131359
IMG_20190119_124549

Nach 2 Stunden Informationen rund ums Essen, haben natürlich auch wir Hunger bekommen.  Wir entschieden uns nicht im Hotel zu essen, sondern noch ein kurzer Abstecher nach Lausanne zu machen (25 Minuten mit dem Auto) um dort noch kurz zu Shoppen. Dort habe wir uns dann mit TripAdvisor für einen Italiener entschieden, welcher Top-Bewertungen hatte. Jedoch war das Essen nur mässig und wir hätten uns gewünscht, doch im Hotel gegessen zu haben, weil das Essen soll dort wirklich toll sein wie uns andere Gäste berichtet haben.

Wieder zurück im Hotel haben wir das bequeme Bett genossen und sind schnell eingeschlafen. Wie sich zeigte ist das Zimmer auch sehr ruhig – erst um halb 10 sind wir wiedererwacht und hätten beinahe das Frühstücks-Buffet verpasst. Aber knapp vor 10 (Frühstück gibt’s bis 10 Uhr) konnten wir uns noch einen Platz im einladenden Restaurant sichern. Das Buffet war fein und es gab alles was das Herz begehrt. Das Personal war sehr zuvorkommend und wir haben uns einfach wohl gefühlt.  Nach der Stärkung fuhren wir direkt ins Charlie-Chaplin-Museum. Das Museum ist ein Katzensprung vom Hotel entfernt (ca. 2 Kilometer). 

Im Charlie-Chaplin-Museum angekommen konnten wir dank den Tickets die kleine Schlange überspringen und gleich durch den Shop Richtung Park und Museum durchgehen. Der Park eignet sich für einen kleinen Rundgang (20 Minuten) – darauf haben wir aber aufgrund des Wetters verzichtet.  Das Museum selbst ist in der zweistöckigen Villa Manoir de Bain, in welchem Charlie Chaplin in seiner Zeit in der Schweiz von 1953 bis 1977 wohnte.

Gleich nach dem Eintreten begrüsste uns gleich eine erste Wachsfigur von Charlie Chaplin, welche von Grévin entworfen und hergestellt wurde.  Da musste natürlich sofort ein Foto her. Während des Besuches entdecken wir immer wieder solche Wachsfiguren, nicht nur von Charlie selber, sondern auch von Freunden und Personen in seinem Umfeld.

Mehr sei nicht verraten, ausser auf den Fotos. Die Ausstellung selber ist aber in zwei Bereiche für Chaplins privates und berufliches Leben aufgeteilt und es können diverse Exponate, wie z.B. Chaplins Klavier, seine Violine, seinen Ehrenoscar und seinen «Goldener Löwe», begutachtet werden.

Für Charlie Chaplin Fans ist der Besuch natürlich ein absolutes Muss. Alle anderen, sind spätestens nach dem Besuch Fans. Sehr zu empfehlen.

01-4

Aufenthalt „Charlie Chaplin“ für 2

inkl. Übernachtung, Eintritt in das Museum „Chaplins Welt“ & Transfer

 

CHF 354.-
Demian

Demian

Demian ist leidenschaftlicher Produkt- und Erlebnistester, begeisterter Texter und schreibt als Marketingverantworlicher über seine Eindrücke zu Produkten und getesteten Erlebnissen.

© 2019 geschenkparadies.ch | Impressum | Datenschutz